Hotel Tannhof***

Unbeschwerte Ferien in Südtirol

Anfragen
Newsletter abonnieren

Hier finden Sie unsere Datenschutzrichtlinie und die Informationen zum Widerruf.

Hotel Tannhof | Urlaub in Südtirol | Erwachsenenhotel
Angebote Online buchen
Hotel Tannhof | Urlaub in Südtirol | Erwachsenenhotel
Hoametgfühl

„Nur, wer seine Wurzeln kennt, kann wachsen“ (Zitat: Anselm Grün)

 

Hoamet- Heimat, so ein großes Wort und dennoch so begrenzt und klein ist der Bereich, den wir als unsere Heimat bezeichnen. Für den einen ist es da, wo seine Lieben sind, der andere ist gebunden an einen Ort, an ein Heim. Und dennoch, jeder hat seine „Hoamet“

Bei uns Südtirolern ist die „Hoamet“ mit so vielen kontroversen Gefühlen verbunden. Die Deutschen in Italien, Geschichte geschrieben und politische Streitigkeiten auf dem Rücken der Bevölkerung ausgetragen.

Und dennoch: Südtirol ist Heimat, wie es sicherlich kaum ein anderer Ort auf dieser Welt sein kann. Die Berge beschützen uns Südtiroler heute noch, wie schon vor hunderten von Jahren. Unser Land schenkt uns Frucht, Gemüse und Wein, die Gletscher sichern unser gesundes Trinkwasser. Heute wie damals leben wir von und mit unserem Land.

Unsere Traditionen werden gehegt, unsere Kultur gepflegt. Unseren Gäste mag manch‘ Prozession oder Umzug als Unterhaltung dienen, jedoch ist der Sinn dahinter oft seit Jahrhunderte überliefert. Die alten Trachten werden zu diesen Anlässen wieder aus ihren schütztenden Schränken gezogen und mit viel Stolz getragen.

 

Und wie bunt ist unsere Welt der Trachten doch! Jedes Tal, ja meist jedes Dorf hat seine Eigenheiten. Schon von weiten erkennt ein Südtiroler aus welcher Gegend der Andere stammt, wenn dieser seine Tracht trägt. Ein andere Hut, das „samtene“ statt das „Leinen Leibl“ oder eine Dirndlschürze in blassrosa statt himmelblau gibt Auskunft darüber.

Im Sarntal, einem der ursprünglichsten Täler Südtirols, gibt der Trachtenhutträger seinen Beziehungsstatus mit der Kordel preis: die rote Schnur trägt ein „lustiger Lediger“, die grüne Schnur bedeutet, dass wohl die Ehefrau nicht weit ist.

Wenn man mit Südtirolern spricht, die manchmal schon Jahrzehnte im Ausland leben, dann erlebt man meistens dieselben Emotionen. Sie sind und bleiben Südtiroler. Das Fernweh, das sie einst in ferne Länder zog, wird zu einem Heimweh und viele von Ihnen nutzen nahezu jeden Urlaub um heimzukommen. Wer will es ihnen auch verübeln, wir leben auch in einem kleinen Paradies.